Eingabe Nr. 27657

iNext Suite

Produktkategorie: Entwicklungswerkzeuge/-umgebungen

Produkt eingetragen am: Do, 12.09.2013 - 00:00
Datum der letzten Aktualisierung: Di, 12.11.2019 - 19:06

von:

ProduktnameiNext Suite
Version2018
PlattformenIBM i (und Vorgänger), Windows
LandD, A, CH
Installationen
BeschreibungDie iNEXT Suite erzeugt auf Basis des 5250-Datenstroms dynamisch zur Laufzeit und automatisiert moderne grafische Benutzeroberflächen für IBM i. Die beeindruckenden Ergebnisse dieser Just-In-Time-Guisierung sind in kürzester Zeit voll einsatzfähig. Mit minimalem Aufwand entsteht ein komfortabler .NET-Client, der den vollen IBM i Funktionsumfang bietet. Zusätzlich wird die regelbasierte Programmierung und Weiterentwicklung voll gewährleistet. Doch das GUI ist nur der schnelle Einstieg, um IBM i Anwendungen zukunftsfähig zu machen. iNEXT bietet weit mehr Technologien für die individuelle Weiter- und Neuentwicklung von Desktop-, Web- und mobile Applikationen für verschiedene Endgeräte und Plattformen entwickelt werden. Ihre Stärke liegt in der komfortablen Einbindung von IBM i Daten und Anwendungen. Aber es können auch beliebige andere Datenbanken verwendet werden. Sogar der spätere Wechsel auf eine andere Datenbasis ist ohne viel Aufwand zu realisieren, weil Datenbank und Serviceschicht ganz klar voneinander getrennt sind. Zu den iNEXT Mobile Möglichkeiten zählen die Webservice- und Oberflächengeneratoren, mit denen die Entwicklung mobiler Apps besonders komfortabel und effizient wird. Die Entstehung einer mobilen App vom Erstellen eines Webservices bis hin zur Generierung des Userinterfaces für ein Smartphone zeigt ein 20-minütiges Video auf: http://inextsuite.com/inextvideo Für die Weiterentwicklung, Modernisierung und Integration bestehender IBM i Anwendungen verfügt die iNEXT Suite über besonders spezialisierte Technologien. iNEXT ORM optimiert den Zugriff auf physische und logische Files (PF, LF) sowie SQL-Abfragen und stellt komfortable Integrations-, Grafik- und Exportfunktionen bereit. iNEXT Face migriert Displayfiles in echte .NET-Objekte, die dann beliebig angepasst werden können. iNEXT Dashboard visualisiert die Ergebnisse individuelle Datenanalysen für System i und andere Datenquellen.
Webseitewww.iNEXT-Suite.com
Entwicklungsplattform
Power i (iSeries)tick
Power p (pSeries)
x-Series (PC)
zSeries (/390)
Anwendungsplattform
Power i (iSeries)tick
Power p (pSeries)
x-Series (PC)
zSeries (/390)
Anwendungsfrontend
iSeries-Sitzung (5250-GreenScreen)tick
Windows (C/S, GUI)tick
Unix/Linux (C/S, GUI)
Apple Macintosh (C/S, GUI)
Browsertick
unterstützte Datenbanken
UDB for Power itick
UDB andere Plattformen
Oracletick
Sybase
Informixtick
SQL-Servertick
lokale DB (Paradox, FoxPro, Access)tick
ODBC-Datenbankentick
Client-Server-Funktionen
Client Stand-Alone-Entwicklungtick
Internet-/Intranetfähigkeittick
verteilte Anwendung
verteiltes Datenmanagement
verteilte Datenbankentick
Sprachen-Generierung
ohne Codegenerierung
RPG / COBOL
C/C++tick
SQL
OO-Sprachentick
4GL-Sprachentick
HTML / XMLtick
JAVA
anderetick
Funktionen
wiederverwendbare Bibliotheken/Moduletick
Entwicklung von Web-Anwendungentick
Integration bestehender Anwendungentick
Untersützung externe Programmaufrufetick
Dokumentations-Generator
Online-Hilfe-Generator
Projektmanagement
Bildschirm-/GUI-Generatortick
Berichtsgenerator
Versionsmanagement
Debuggertick
Reverse Engineering von Programmen
Berechtigungssteuerungtick
Mehrsprachige Anwendungentick
Online Hilfeintegration
Endanwender Lizenzierung
Runtime auf Anwender-Client notwendig
Serverbasierend (Prozessor-/Modellabh.)tick
Nach Anzahl Benutzer (named User)
Nach Anzahl Clients (concurrent User)tick
Online-Hilfe-Erstellung
UIM-Hilfe 
HTML-Hilfe 
Windows-Hilfe 
Panel-Source als Hilfe-Basis 
Word-Dokument als Hilfe-Basis 
Online-Hilfe-Integration
Automatische Integration in RPG-Anwendungen
Automatische Integration in Cobol-Anwendungen
Automatische Integration in iSeries Befehle
Automatische Integration in Java-Anwendungen
Automatische Integration in Windows-Anwendungentick
Manuelle Integration in RPG-Anwendungen
Manuelle Integration in Cobol-Anwendungen
Manuelle Integration in iSeries Befehle
Manuelle Integration in Java-Anwendungen
Manuelle Integration in Windows-Anwendungen

Drucken