Eingabe Nr. 32083

NetCOBOL for .Net

Produktkategorie: Entwicklungswerkzeuge/-umgebungen

Produkt eingetragen am: Mi, 24.08.2016 - 11:25
Datum der letzten Aktualisierung: Di, 16.06.2020 - 09:55

von:

ProduktnameNetCOBOL for .Net
Version8.0
PlattformenMicrosoft Windows (x86/x64)
Land
Installationen
BeschreibungEin Standard in Sachen Zuverlässigkeit: NetCOBOL for .NET wurde speziell für das .NET Framework von Microsoft entwickelt und bietet Funktionalitäten, die in einem .NET-COBOL-Compiler-Umfeld erforderlich sind. Zusätzlich stellt es die Basis für alle Werkzeuge der Neo-Produktreihe dar. NetCOBOL for .NET setzt Standards in Sachen Zuverlässigkeit von COBOL-Compilern. Wirtschaftlich herausragend ist die kostenlose Bereitstellung von Runtime-Lizenzen. COBOL bleibt eine echte Größe COBOL war innerhalb der letzten fünf Jahrzehnte das Arbeitstier unter den Geschäftsanwendungen und ist auch heute noch in sehr vielen Unternehmen eine echte Größe. NetCOBOL for .NET bietet alle Funktionalitäten, die notwendig sind, um auch in den kommenden Jahrzehnten von COBOL zu profitieren. NetCOBOL for .NET ist die Entwicklungsumgebung für das 21. Jahrhundert, weil sie auf dem zukunftsweisenden .NET-Framework basiert, webfähig ist, über Webservices und Windows Azure Cloud-Computing unterstützt und weil sie kompatibel ist zu anderen Programmiersprachen und integrierbar in die weltweit führende Entwicklungsumgebung Visual Studio. Fundament für Legacy-Modernisierungen: NetCOBOL for .NET bildet das Fundament für eine Reihe von Werkzeugen, die Sie bei einer Migration bzw. Modernisierung Ihrer COBOL-Anwendung von einem Mainframe auf eine .NET-Umgebung, basierend auf einer „Modernize-as-you-Migrate“-Strategie, unterstützen. In einer Zeit, in der es für Unternehmen zunehmend schwieriger wird, ausgebildete und erfahrene COBOL Programmierer zu finden, bietet NetCOBOL for .NET mit der Entwicklungsplattform Visual Studio ein perfektes Bindeglied zwischen Legacy-Anwendungen und modernen Entwicklungslandschaften. Durch die Integration in die .NET-Landschaft ist es möglich, Ihre COBOL-Geschäftslogik zu schützen, zu nutzen und mit modernsten Entwicklungswerkzeugen weiterzuentwickeln. Interoperabilität und Kompatibilität mit anderen .NET-Sprachen: Der große Vorteil des nativen .NET-Compilers in NetCOBOL for .NET ist die reibungslose Integration mit anderen .NET-Sprachen wie Visual Basic und C#. So können COBOL-Programme, Klassen und Methoden anderer Sprachen verwenden und umgekehrt. Visual Studio ermöglicht, unabhängig von der Programmiersprache, die reibungslose Verwendung aller darin entwickelten Programme. Zudem bietet bereits das Integrieren der COBOL-Anwendung in die .NET-Landschaft und die reibungslose Kommunikation zwischen den .NET-Sprachen die Möglichkeit, ihre Anwendungen ohne weitere COBOL-Kenntnisse in einer anderen .NET-Sprache weiterzuentwickeln. Unterstützung von Subroutinen Der NetCOBOL-Compiler ist der einzige COBOL-Compiler, der nicht von IBM stammt und dennoch Zugriff auf die IBM Language Environment Services (LE Services) ermöglicht. Die wichtigsten Subroutinen, die NetCOBOL unterstützt, sind: ✓ IBM Language Environment Services ✓ ACUCOBOL-Subroutinen ✓ Micro Focus-CBL-Subroutinen ✓ Dateizugriffssubroutinen Diese und andere NetCOBOL Subroutinen erweitern die Kompatibilität zu vorhandenen Anwendungen und vereinfacht Migrationen in das NetCOBOL Umfeld Erstaunliche Entwickler-Produktivität Visual Studio 2017 verfügt über eine Fülle an Funktionalitäten und steigert so die Produktivität – ein Paradies für Entwickler. Kunden berichten von einem Anstieg der Produktivität zwischen 20 und 50 %, nachdem sie von einer anderen Plattform zu Visual Studio gewechselt sind. Das Kodieren und Debuggen mit Visual Studio 2017 ist ein visueller Prozess, bei dem die enthaltenen Werkzeuge Ihnen das Gefühl geben, auf schnellstem Wege einen erstklassigen Programmcode zu produzieren. Erweitertes Werkzeug zum Sortieren und Zusammenführen von Daten PowerBSORT erhöht die Geschwindigkeit des Sortierens und Zusammenführen von Daten im Vergleich zum Standard SORT in COBOL um bis zu 30 % und erweitert die Funktionalität der in COBOL standardmäßig implementierten Sortierfunktion erheblich. Mit PowerBSORT können Dateien mithilfe eines festgelegten Schlüssels sortiert oder zusammengeführt werden (Merging). Auch können Datensätze anhand bestimmter Bedingungen selektiert, mit Aufsummierung kombiniert, neu formatiert und neu aufgebaut werden. PowerBSORT kann COBOL-, Text-, Binär-, CSV- und TSV-Dateiformaten verwenden und unterstützt die Zeichensätze ASCII, Extended UNIX Coding (EUC) und Unicode. Die Kodierungsunterstützung IntelliSense® Die Visual Studio-Funktionalität IntelliSense® beschleunigt die Kodierung, indem sie Ihre Eingaben erkennt und Ihnen anbietet, Anweisungen zu vervollständigen. Weitere Vorteile • Zugriff auf eine große und gut gestaltete .NET-Framework-Klassenbibliothek in der aktuellsten Version • Verifizierbarer websicherer Programmcode • Höchst zuverlässiger Produktionscode • Wirtschaftliche und innovative Vorteile, die eine Umstellung von Mainframe zu .NET mit sich bringt Unterstützte Plattformen • Microsoft Windows 7 SP1 oder höher • Microsoft Windows 8 • Microsoft Windows 8.1 • Microsoft Windows 10 • Microsoft Windows Server 2012 R2 oder höher • Microsoft Windows Server 2016 Die Vorteile auf einen Blick ✓ Legacy-Modernisierung vereinfachen ✓ Entwicklerproduktivität steigern ✓ IntelliSense® ✓ Kompatibel zu anderen .NET- Sprachen inkl. Vererbung ✓ COBOL weiter nutzen ✓ Embedded SQL ✓ Kompatibel mit IBM COBOL ✓ Team Foundation Server®
Webseitehttps://easirun.de/java-net.html
Entwicklungsplattform
Power i (iSeries)
Power p (pSeries)
x-Series (PC)tick
zSeries (/390)
Anwendungsplattform
Power i (iSeries)
Power p (pSeries)
x-Series (PC)tick
zSeries (/390)
Anwendungsfrontend
iSeries-Sitzung (5250-GreenScreen)
Windows (C/S, GUI)tick
Unix/Linux (C/S, GUI)
Apple Macintosh (C/S, GUI)
Browsertick
unterstützte Datenbanken
UDB for Power i
UDB andere Plattformentick
Oracletick
Sybasetick
Informixtick
SQL-Servertick
lokale DB (Paradox, FoxPro, Access)tick
ODBC-Datenbankentick
Client-Server-Funktionen
Client Stand-Alone-Entwicklungtick
Internet-/Intranetfähigkeittick
verteilte Anwendungtick
verteiltes Datenmanagementtick
verteilte Datenbankentick
Sprachen-Generierung
ohne Codegenerierung
RPG / COBOLtick
C/C++
SQL
OO-Sprachentick
4GL-Sprachentick
HTML / XMLtick
JAVA
andere
Funktionen
wiederverwendbare Bibliotheken/Moduletick
Entwicklung von Web-Anwendungentick
Integration bestehender Anwendungentick
Untersützung externe Programmaufrufetick
Dokumentations-Generator
Online-Hilfe-Generator
Projektmanagementtick
Bildschirm-/GUI-Generatortick
Berichtsgeneratortick
Versionsmanagementtick
Debuggertick
Reverse Engineering von Programmen
Berechtigungssteuerungtick
Mehrsprachige Anwendungentick
Online Hilfeintegrationtick
Endanwender Lizenzierung
Runtime auf Anwender-Client notwendigtick
Serverbasierend (Prozessor-/Modellabh.)tick
Nach Anzahl Benutzer (named User)tick
Nach Anzahl Clients (concurrent User)tick
Online-Hilfe-Erstellung
UIM-Hilfe 
HTML-Hilfe 
Windows-Hilfe 
Panel-Source als Hilfe-Basis 
Word-Dokument als Hilfe-Basis 
Online-Hilfe-Integration
Automatische Integration in RPG-Anwendungen 
Automatische Integration in Cobol-Anwendungen 
Automatische Integration in iSeries Befehle 
Automatische Integration in Java-Anwendungen 
Automatische Integration in Windows-Anwendungen 
Manuelle Integration in RPG-Anwendungen 
Manuelle Integration in Cobol-Anwendungen 
Manuelle Integration in iSeries Befehle 
Manuelle Integration in Java-Anwendungen 
Manuelle Integration in Windows-Anwendungen 

Drucken